Willkommen auf unserer Forschungsseite!

Auf den folgenden Seiten finden Sie umfangreiche Informationen zu der im Vorfeld der Heidelberger Konferenz von der Universität Heidelberg und der Universität Aberdeen durchgeführten Forschung zum EU Projekt: "Unterhaltsrealisierung in der EU und Weltweit".

Hinweisen möchten wir auf das auf Grundlage des Projekts aus der Kooperation zwischen der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Prof. Dr. Burkard Hess und Stefanie Spancken) und der Universität Aberdeen (Prof. Dr. Paul Beaumont und Lara Walker) entstandene Buch mit dem Titel: „The Recovery of Maintenance in the EU and Worldwide“. Das Buch enthält eine detaillierte Darstellung der durchgeführten Forschung und der in diesem Zusammenhang gefundenen Forschungsergebnisse.

Das Buch „The Recovery of Maintenance in the EU and Worldwide“ kann ab sofort hier bestellt werden!

Darüber hinaus stellen wir im Folgenden Informationen und Unterlagen zu spannenden Forschungen und Studien aus der ganzen Welt zum Thema der internationalen Unterhaltsrealisierung für Sie zur Verfügung.

 

Internationale Unterhaltsrealisierung in der EU und weltweit

Die Forschung im Projekt erfolgte durch die Universität Aberdeen (Prof. Paul R. Beaumont und Lara Walker) und die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Prof. Burkhard Hess und Stefanie Spancken).

Die Universität Aberdeen hatte einen Fragebogen für alle Mitgliedstaaten der EU entworfen, um die Umsetzung der EU-Unterhaltsverordnung in ihrem ersten Jahr nach ihrem Inkrafttreten zu untersuchen. Hier finden Sie eine nähere Beschreibung der Forschungsarbeit von Prof. Paul R. Beaumont und Lara Walker der Universität Aberdeen.

Die Universität Heidelberg verfolgt einen qualitativen Forschungsansatz. Analysiert wurde zum einen die Implementierung der Unterhaltsverordnung in den EU-Mitgliedstaaten, zum anderen wurde die Kooperation der Zentralen Behörden erforscht. Erläuterungen zu der Forschungsarbeit von Prof. Burkhard Hess und Stefanie Spancken finden Sie hier.

 

Studie des Legal Assistance Center (Namibia): Maintenance Matters – An Assessment of the Operation of Namibia’s Maintenance Act 9 of 2003

Im Jahr 2013 hat das Legal Assistance Centre (LAC) in Windhuk, Namibia, eine Studie zur Anwendung des Namibischen Unterhaltsgesetzes (Namibian Maintenance Act 9 of 2003) durchgeführt. Die Studie beleuchtet die Anwendung des namibischen Unterhaltsgesetzes mit einem Fokus auf der Frage, ob das Gesetz seiner Ziel- und Zweckbestimmung in der Praxis gerecht wird. Die Studie beinhaltet ebenfalls eine Besprechung über die Bedeutung von Unterhalt, eine Zusammenfassung der Gesetzesentwicklung, eine Analyse der Schlüsselregelungen im Unterhaltsgesetz, eine Darstellung (Review) der internationalen Praxis in Bezug auf die Gesetzgebung im Unterhaltsrecht und Empfehlungen, die in der Zukunft dabei helfen sollen, das Gesetz fein zu justieren und die Umsetzung nachhaltig zu verbessern.

Das Legal Assistance Centre ist eine nichtstaatliche Organisation. Hauptziel des LAC ist den Menschenrechtsschutz in Namibia voranzubringen. Die Arbeit des LAC umfasst im Wesentlichen die folgenden fünf Schwerpunkte: Rechtsstreitigkeiten, Information und Beratung, Aus- und Weiterbildung, Forschung, Rechtsreform und Interessenvertretung.

Weitere Informationen finden Sie hier.